Nach Fragen/Antworten und Tags suchen

18 Beantwortete Fragen zum Thema: Winter

Seite 1 von 2, Frage 1 bis 10

Welche Matratze ist für den Winter am besten?

[ 0 Kommentare ]

Wir empfehlen Ihnen in diesem Falle die Bonnell-Federkernmatratze, »Sommer-/Winter«, my home, welche Sie in zwei unterschiedlichen Stärke bestellen können. Der hautfreundliche Bezug, versteppt mit wärmender, weicher Schurwolle auf der Winterseite, sowie mit klimaregulierender Auflage aus reiner Baumwolle auf der Sommerseite, kann zu einem angenehmen, trockenen Schlafklima zu jeder Jahreszeit beitragen. Weitere Details zu dem Produkt in der Quelle.
Fragedetails ansehen

Ich suche eine passende Matratze 90/200 Härte 1 oder 2 für eine Bungalow der im Winter nicht beheitzt wird. Möglichst resistent gegen Feuchte und Schimmelbefall

[ 0 Kommentare ]

Alle Matratzen sind durch den Bezug nicht resistent gegen Feucht- und Schimmelbefall. Auch die Aufbewahrung mit einer Schutzhülle garantiert nicht den Schutz gegen Schimmel. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in diesem Fall keine Empfehlung aussprechen können.
Fragedetails ansehen

Hallo, Ich suche eine Matratze aus Kaltschaum oder Visco. Mir ist aber aufgefallen dass diese immer sehr warm sind bzw. anfühlen und das ist nur im Winter von Vorteil. Gibt es eine die auch im Sommer "kühlt"?

[ 0 Kommentare ]

Guten Tag - Ihre Frage ist etwas schwierig "zu händeln"!? Es ist einfach so, dass, sofern Sie bezüglich der Wärmeempfindlichkeit ein ernsthaftes Problem haben, weder Kaltschaum, noch Visco die Matratze der Wahl sein sollte! Sie sollten tatsächlich besser auf eine hochwertige Federkernmatratze ausweichen, Federkernmatratzen sind durch ihre Atmungsaktivität besonders hygienisch. Die Matratzen eignen sich deshalb auch für Menschen, die in der Nacht stark schwitzen. Die während des Schlafens abgegebene Feuchtigkeit wird von der Federkernmatratze später wieder an die Außenluft abgegeben, was dem Schlafklima zugutekommt und Schimmelbildung verhindert. Federkernmatratzen fühlen sich daher immer angenehm kühl an. Sollten Sie nicht von Ihrer Matratzenwahl "lassen können, dann wäre kühlende Bettwäsche empfehlenswert - hier besonders Mako-Satin, eine spezielle Baumwollart. Details in den Quellen.
Fragedetails ansehen

Wo finde ich ein Gänsedaunen-Winterbett 155x220, das auch mwirklich zu 100% Gänsedaunen enthält?

[ 0 Kommentare ]

Guten Abend, die Schlafwelt bietet verschiedene Daunenbettdecken in der Größe 155x220 an, die mit 100% Gänsedaunen gefüllt sind. Darunter sind z.B. die Daunenbettdecke »Rosana« von Schlaf Stil (Quelle 1, Artikel-Nr.: 12845594), die 100% weiße, neue böhmische großflockige Gänsedaunen, Klasse I nach EN 12934, enthält oder auch die Daunenbettdecke »Smaragd« von Schlaf Stil (Quelle 2, Artikel-Nr.: 68588092), die 100% weiße, neue Gänsedaunen (Typ Pilsener Bauernflaum), Klasse I nach DIN EN 12934, enthält. Beide Decken sind sowohl in den Ausführungen "warm", als auch "extrawarm" erhältlich und damit perfekt für die kalten Wintertage geeignet. Wir wünschen noch einen angenehmen Abend und einen guten Schlaf!
Fragedetails ansehen

Schläft der Mensch im Winter mehr wie im Sommer?

[ 0 Kommentare ]

Ja, im Winter fällt uns das Schlafen besonders schwer. Der Grund: Wir bekommen weniger Licht ab. Die Nächte sind lang, die Tage kurz. Oft ist der Himmel grau. Unsere innere Uhr (sitzt im Gehirn und heißt Nucleus Suprachiasmaticus, siehe Grafik) arbeitet nicht richtig. Unser Körper kann nicht mehr zuverlässig unterscheiden, wann Tag und wann Nacht ist. »Deshalb ist im Winter der Schlafbedarf höher«, sagt Schlafexperte Dr. Peter Spork. Rund 30 Minuten Nachtruhe brauchen wir mehr als üblich.
Fragedetails ansehen

Sollte man im Sommer und Winter eine andere Bettdecke benutzen?

[ 0 Kommentare ]

Das ist natürlich möglich. Sommerdecken zeichnen sich durch geringes und leichtes Füllmaterial aus. Die meisten Sommerbetten sind Leichtsteppbetten. Sommerdecken sorgen für einen guten Feuchtigkeitstransport und verhindern damit vermehrtes Schwitzen in der heißen Jahreszeit. Winterdecken dagegen besitzen mehr Füllmaterial und haben eine höhere Wärmeklasse. So garantieren sie kuschelige Wärme. Wer gleich beides auf einmal haben möchte, für den eignet sich ein 4-Jahreszeitenbett. Dieses besteht aus zwei Decken, nämlich einem Leichtsteppbett und einem Steppbett, die im Winter zusammengeknöpft werden können. Die beiden Decken können allerdings auch einzeln verwendet werden. Im Schlafwelt-Bettdeckenfinder können Sie die für Sie passende Bettdecke herausfinden. Gruß von der Schlafwelt-Community.
Fragedetails ansehen

Ist der Schlafbedarf im Winter höher als im Sommer oder gibt es da keinen Unterschied?

[ 0 Kommentare ]

Ja. Im Winter fällt uns das Schlafen besonders schwer. Der Grund: Wir bekommen weniger Licht ab. Die Nächte sind lang, die Tage kurz. Oft ist der Himmel grau. Und der Schlaf ist weniger tief als im Sommer. Deshalb ist im Winter der Schlafbedarf höher. Rund 30 Minuten Nachtruhe brauchen wir mehr als üblich. Der wichtigste Ratschlag: Seien Sie tagsüber aktiv, gehen Sie raus. Bekommt der Körper genug Tageslicht, drosselt er das Schlaf-Hormon Melatonin. Man fühlt sich tagsüber fitter, kann nachts besser schlafen. Die schlafwelt wünscht einen gesunden Schlaf.
Fragedetails ansehen

Wie sieht es aus mit dem Schlaf im Sommer oder Winter? Braucht man im Winter mehr Schlaf? Subjektiv würde ich sagen, dass mich mein Bett im Winter öfter sieht

[ 0 Kommentare ]

Ja, das sehen Experten und WIssenschaftler ebenso! Durch die geringere Lichteinwirkung im Winter wird vermehrt Melatonin ausgeschüttet. Und dieses Hormon hat schlafanstoßende Wirkung. Die Schlaftiefe verändert sich aber nicht, nur die Leichtschlafphasen sind verlängert. Wissenschaftler haben darüber hinaus beobachtet, dass das winterliche Schlafbedürfnis bei Frauen stärker erhöht ist als bei Männern. Du bist also in Sachen vermehrtes Schlafbedürfnis kein Sonderling! ;-)
Fragedetails ansehen

Bei was für einer Temperatur schläft man besten? Ich schlafe gerne mit Fenster offen, leider ist es im Winter oft zu kalt und dann ist mir die Luft zu trocken und zu warm. Gibt es da irgendwelche Tipps und Tricks? VG Anna

[ 0 Kommentare ]

Für Erwachsene liegt die beste Raumtemperatur zum Schlafen bei 15 - 16 Grad. Am besten lüftet man kurz vor dem Zubettgehen noch einmal kräftig durch, bestenfalls über eine Stoßlüftung. Und bitte keine Pflanzen im Schlafzimmer halten, sie nehmen dem Schläfer dringend nötigen Sauerstoff! Sollte die Luft auf Dauer zu trocken wirken auf dem Hygrometer ca. 30 -40 % bzw. noch weniger), dann könnte eventuell ein Luftbefeuchter helfen
Fragedetails ansehen

Ist es sinnvoll, im Winter und im Sommer eine andere Bettdecke zu verwenden?

[ 0 Kommentare ]

Entweder das - oder Du kaufst ein sogenanntes Vier-Jahreszeiten-Bett! Das ist nicht eine einzige Decke, sondern es besteht aus einer dünnen Decke für den Sommer und einer etwas dickeren Decke für Frühjahr oder Herbst. Diese beiden Decken lassen sich wiederum durch Klettband oder Druckknöpfe zu einer dicken Decke für den Winter verbinden. Zahlreiche Angebote dazu findest Du hier http://www.schlafwelt.de/search?q=bettdecke+4+jahreszeiten bei der Schlafwelt. :-) Wer gezielt nur eine dünne Decke für den Sommer sucht, kann mit einem leichten Daunen-Oberbett gut beraten sein.
Fragedetails ansehen

Seite 1 von 2, Frage 1 bis 10
Hallo, mein Name ist Elisa.

Etwa ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch mit Schlaf. Daran erkennt man, wie wichtig eine gute Schlafumgebung ist. Zusammen mit der Schlafwelt-Community helfe ich Ihnen bei allen Fragen rund um Betten, Matratzen, Bettwäsche, Schlafzimmermöbel und vielem mehr. Unsere Tipps garantieren Ihnen eine angenehme Nachtruhe.

Unsere Schlafwelt-Experten des Tages
  • 1
    Zossen
    4
    Taler
  • 2
    Marubas
    2
    Taler

Sei einer der Schlafwelt-Experten des Tages und gewinne wertvolle Taler um einen Monatspreis auf hiogi.de zu gewinnen. So geht’s